#artbookfriday | Little Black Dress

In meinem letzten Blogpost zum #artbookfriday berichtete ich bereits über die “Erfinderin” des “Kleinen Schwarzen”, damit ist natürlich keine andere als Coco Chanel gemeint. Nun hat die Vogue dem Kleinen Schwarzen gleich ein ganzen Buch gewidmet. “Little Black Dress” heißt das wunderbare und es dreht sich um die “Uniform für alle Frauen mit Geschmack”, wie es 1926 schon in der Vogue hieß. Chanel hielt sich nicht an Regeln, sie machte schwarz tragbar. Die Zeit nach dem Krieg und die entsprechenden Umstände ebenen ihr quasi dafür den Weg. So wurde schwarz nicht mehr nur die Farbe der Trauer, sondern des Alltags.

Es ist zudem die simple Eleganz. In schwarz sieht doch fast jeder gut aus. Es schmeichelt der Figur. Ich behaupte mal, dass über 90 % der Frauen eins davon im Kleiderschrank hängen haben. Ein “kleines Schwarzes”! 1926 zeigte die Vogue eines ihrer Kreationen, es wurde “Chanel’s Ford” genannt, in Anlehnung an den Autohersteller, der ein sehr populäres Auto baute. Wer erinnert sich heute noch an das Auto? Gut, Autoliebhaber mit Sicherheit, aber wie viele haben so ein Auto heute noch? Und nun, wie viele Frauen besitzen heute noch immer in kleines Schwarzes? Chanel wurde eine Legende und viele versuchten es weiter, das perfekte kleine Schwarze zu kreieren. Genau darum geht es in diesem außergewöhnlichen Buch.

 

Die Vogue stellte unzählige kleine Schwarze in den letzten Jahrzehnten vor. Große Fotografen wie Cecil Beaton, Horst P. Horst, Frances McLaughlin-Gill, Antony Armstrong-Jones, Mario Testino, Corinne Days…., Supermodels wie Claudia Schiffer, Linda Evangelista, Cindy “the Body” Crawford oder gar nicht aus der Mode wegzudenken Kate Moss trugen diese Traumkleider und machten sie populär… und viele Designer, die versucht haben das kleine Schwarze perfekt zu erschaffen und in Szene zu setzen, sind in diesem Buch vertreten. Es wird sehr deutlich, dass dieses ungewöhnliche Kleidungsstück ein Allrounder ist. Egal, ob morgens, mittags oder abends, schwarz geht immer. Wichtig sind die Accessoires mit denen das Kleid variiert wird, so kann ein Kleid von schlicht bis zu mondän wirken.

Dieses Buch zeigt zudem die vielen Facetten des kleinen Schwarzen und gibt einen herrlichen Überblick über die Entwicklung der Mode. Mein Favorit ein Wolford-Kleid, mein heimliches Lieblingsstück seit Jahrzehnten, leider ist es sehr Figurbetont, aber es ist ein Klassiker und am schönsten kommt meines Erachtens bei Cindy Crawford zur Geltung. Es ist ein ganz simples Schlauchkleid, eine Marke, die sich in ihrem Design sehr treu bleibt. Crawford trägt dazu einen Kettengürtel von Chanel. Das Kleid wäre fast langweilig, gut bei den langen schönen Beinen und der Kürze kann es gar nicht langweilig sein, aber der Gürtel macht aus diesem Kleid etwas Besonderes. Es ist ein Klassiker! Jede Frau, die eine halbwegs schöne schlanke Figur hat, sollte so ein Kleid von Wolford besitzen, es ist total variabel und immer tragbar. Natürlich gibt es noch zahllose weitere Kleider und Models, die sich über die Jahrzehnte eingebrannt haben, ebenso unzählige schlichte schwarze Kleider, die man zu allen Anlässen und im Alltag tragen kann.  Ich bin definitiv ein Fan von Schwarz, zumal es auch die ein oder andere kleine oder große Speckrolle mit dem richtigen kleinen Schwarzen wegkaschieren kann. 😉

 

Zu gern hätte ich damals (2008) die Ausstellung “Little Black Dress” im Fashion and Textile Museum gesehen… und zu sehr würde ich mir zu diesem Thema eine gesamte Fotoausstellung von Vogue wünschen. Da es zu diesem Thema kaum ein passenderes Lied gibt und es mir sofort in den Kopf schießt, wenn ich an Mode und Vogue denke, gibt es nun noch den Klassiker von Madonna.

 

#Titel | VOGUE Essentials: Little Black Dress

#Autoren | Chloe Fox

#Verlag | Prestel

#Sprache | Deutsch

#ISBN | 978-3-7913-8449-8

#Seiten | 160

#veröffentlicht | 3. September 2018

2 thoughts on “#artbookfriday | Little Black Dress

We love to read your feedback!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s