#entdeckebraunschweig & #ottostadt | Einfach lecker

Im September durfte ich (Wera) an einer Bloggerreise nach Braunschweig und Magdeburg teilnehmen. Über die einzelnen Besuche habe ich bereits berichtet, aber nun möchte ich Euch nicht die leckeren Seiten der wunderbaren Reise vorenthalten.

Wir wurden im Penta Hotel in Braunschweig sehr freundlich mit einem kleinen Imbiss empfangen, dies war wirklich lecker und ich hätte am liebsten alles aufgefuttert. Die Küche hat sich für diesen herzhaften und süßen Gruß viel Mühe gegeben. Die Stärkung kam genau zur rechten Zeit, denn anschließend ging das Programm unter dem Hashtag #entdeckebraunschweig direkt los.

Penta Hotel Braunschweig
Auguststraße 6
38100 Braunschweig
Preise ab 46 Euro pro Nacht (EZ)
Sauber, lecker, zentral gelegen, optimal für eine Stadtreise!

Nach der Führung durch die Sonderausstellung “Im Aufbruch. Reformation 1517-1617”, gab es eine kleine Pause mit Kaffee und Kuchen im Café Kreuzgang. Hätte es nicht geregnet, hätten wir dort wunderbar draußen in der Sonne sitzen können. Bei Sonnenschein muss es unglaublich schön sein. Aber wir ließen uns nicht die Laune verderben, denn drinnen war es ebenfalls sehr gemütlich. Unsere Stadtführerin holte uns direkt dort ab und wir erkundeten die schöne Stadt Braunschweig.

Café Kreuzgang
Schützenstraße 22a
38100 Braunschweig
Öffnungszeiten: Di – So

Café Kreuzgang #entdeckebraunschweig

A post shared by Wera (@wera_w) on

Am liebsten hätte ich mich ja von der Tour davon geschlichen und wäre dort shoppen gegangen, denn die Stadt ist ausgesprochen gemütlich und hat zahlreiche Fußgängerzonen. Aber im Rahmen der Führung habe ich erfahren, dass das Geschäft “New Yorker” dort seinen Hauptsitz hat und der Inhaber viele Projekte fördert (ebenso wie ein Philatelie- und Münzunternehmen namens “Borek”).

Am Ende des Tages wurden wir in die Weinbrasserie “Monkey Rose” eingeladen. Die Weinbrasserie erkennt man erst auf den zweiten Blick, ein dezentes Schild am Hauseinang verweist auf das Lokal. Aber wenn man erstmal diesen Gourmettempel betreten hat, will man auch nicht wieder raus. WAHNSINN!!!! Ich hatte Kaninchen bestellt. Ich habe schon wirklich oft in meinem Leben Kaninchen gegessen, aber noch nie SO! Es war unglaublich zart und saftig und so lecker. Auch der Nachtisch war ein Gedicht. Bei dem Wein gab es unterschiedliche Meinungen, aber da die Weinauswahl dort sehr groß ist, findet jeder einen passenden Wein für sich.

Monkey Rose
Altstadtmarkt 1
38100 Braunschweig
Öffnungszeiten: Di – Sa, 18 – 00 Uhr
Unglaublich lecker!

Nach dem leckeren Essen ging es noch in die Kneipe/Café des Vertrauens von Maria, unserer charmanten Begleitung in Braunschweig. Das riptide hat an diesem Abend sein 10-jähriges Bestehen gefeiert. Ein Grund mehr dort vorbei zu schauen. Gute Musik, Bier und jede Menge Menschen feierten das Jubiläum. Zudem ist das riptide einer der besten Plattenläden in Deutschland, laut dem RollingStone Magazin. Außerdem befindet sich das riptide im Handelsweg, einfach schön gelegen!

riptide
Handelsweg 11
38100 Braunschweig
Öffnungszeiten: Di – So

Anschließend ging es zurück ins Hotel, auf dem Weg zu unseren Zimmern verriet uns Nico (von Nicolos Reiseblog), dass sich auf seinem Zimmer ein Flipperautomat befindet! Der musste natürlich von uns allen erstmal in Augenschein genommen und getestet werden.

Am nächsten Morgen wurde ausgiebig das Frühstück im Penta Hotel von vorne bis hinten durchprobiert. Für mich ist ein gutes Bircher Müsli immer ein Zeichen für ein gutes Frühstück. Das Müsli war frisch aufgesetzt und schmeckte sehr lecker. Ansonsten war alles dabei: Brötchen, Brot, Aufschnitte, Spiegeleier, Rühreier, Würstchen, Obst, Gemüse… Leider musste man sich den Kaffee aus einem Automaten ziehen, das gibt bei mir einen Minuspunkt. Einen frisch zubereiteten Kaffee oder entsprechende Kaffeespezialität hätte ich besser gefunden.

Anschließend düsten wir mit dem Zug von Braunschweig nach Magdeburg. Dort führte uns der erste Weg in das Kulturhistorische Museum, im Anschluss wurden wir auch dort von unserem Stadtführer abgeholt. Unser Weg führte uns durch die Stadt und in den berühmten Dom. Zur Mittagszeit ging es ins Culinaria. Allein der Ausblick ist schon einen Besuch in dem Restaurant wert, denn der Blick auf die Elbe ist einfach bezaubernd! Das wunderbare Ambiente wurde unterstrichen von einem ebenfalls fantastischen Essen! Sowohl mein Lachsgericht als auch die Teller mit den Rinderfiletspitzen waren sehr lecker.

Culinaria
Schleinufer 52
39104 Magdeburg
Öffnungszeiten: Mo – So
Hmmmmmmmm!!!! Und eine tolle Aussicht inklusive!

Frisch gestärkt erkundeten wir die Stadt weiter mit dem Rad. Entlang der Elbe hat es richtig viel Spaß gemacht und wir konnten viel mehr von der Stadt sehen. Die Radtour war richtig klasse, gern hätte ich noch mehr gesehen und die Tour verlängert. Es ist definitiv ein Grund wiederzukommen.
Leider verabschiedeten wir uns nachmittags wieder voneinander und fuhren Heim. Aber für mich steht eines fest: Ich werde beide Städte auf jeden Fall erneut besuchen! Denn ich hab sie zum Fressen gern. Zudem stehen noch so viele Punkte auf meiner Liste, die ich in beiden Städten sehen möchte. Aus kulinarischer Sicht war die Reise ein absolut phänomenales Geschmackserlebnis!

One thought on “#entdeckebraunschweig & #ottostadt | Einfach lecker

  1. Reblogged this on kultur und kunst and commented:

    Nun ist auch mein letzter und leckerster Beitrag über meine Reise nach Braunschweig und Magdeburg fertig. Diesen Beitrag habe ich auf Museumlifestyle veröffentlicht, da wir dort auch gern tolle Locations und Restaurants vorstellen.

    Like

We love to read your feedback!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s