#barberiniontour | Von Hopper bis Rothko 

Oft sind es ja die kleinen Dinge, die entscheidend sein können. Bei Ausstellungstiteln ist es oftmals das Zauberwort “bis”. Anfang des Jahres hatte ich mich schon sehr auf die Ausstellung im Museum Barberini gefreut, die zu dem Zeitpunkt schon angekündigt wurde: Von Hopper bis Rothko. Amerikas Weg in die Moderne.

Hopper! Rothko! Mein Herz schlug gleich höher. Vor ein paar Jahren sah ich die Rothko Ausstellung in der Hamburger Kunsthalle und war hin und weg. In diesem Fall sollte das kleine Wörtchen “bis” entscheidende sein, denn in der Ausstellung waren natürlich zahlreiche amerikanische Künstler vertreten. Ich habe lediglich zwei Hoppers und einen Rothko entdeckt. Vielleicht sollte ich mir mal angewöhnen, mich vor einem Ausstellungsbesuch gründlicher zu informieren. ;D


Aber wie gut, dass es bei #barberiniontour eine kurze Führung durch die Sonderausstellung gab. Unser Guide suchte wunderbare Werke heraus, die nicht der VG Bild unterlagen und die wir ohne weiteres fotografieren durften. Uns wurden die Werke insbesondere zum Thema Landschaft und Stadt näher gebracht. Ich persönlich fand von Paul Dougherty “Sturmstimmen” wunderbar. Ein tolles Gemälde! Ebenso hat mich “Anfahrt in eine Stadt” von Edward Hopper beeindruckt, auch wenn es total langweilig aussieht, aber es ist eine interessante Ansicht auf eine Metropole. Das dritte Thema der Ausstellung ist das Porträt. Aus diesem Themenfeld gefiel mir das Gemälde “Federn” von Walt Kuhn sehr gut.

Die ausgestellten Künstler sind Wegbereiter der amerikanischen Moderne. Ausgewählt wurden Objekte der Malerei aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die Entwicklung der nordamerikanischen Malerei wird im Museum Barberini anhand der Phillips Collection gezeigt. Zahlreiche abstrakte Kompositionen stellen oftmals eine große Herausforderung für den Besucher dar, aber in diesem Kontext haben sogar die abstrakten Werke für mich einen Sinn ergeben, zumal hin und wieder die Beschriftungen halfen. “Es entstanden Farbräume, in die der Betrachter eintauchen kann”, dies trifft für mich immer wieder auf Werke von Albers zu. Ich mag seine Werke, quadratisch, praktisch gut und wunderbar farbintensiv. Pollock ist auch großartig, aber oftmals recht anstrengend anzusehen, keine kontinuierlichen Linien, keine Farbfelder, keine Struktur – es ist der absolute Gegensatz zu Albers.

Eine thematisch tolle Ausstellung, auch wenn ich etwas andere Erwartungen hatte. Aber da war ich selbst Schuld.^^


Nach unserem kleinen Rundgang hatten wir die Gelegenheit unsere Eindrücke bei einer Bootsfahrt über die Havel zu verarbeiten und neue Fotomotive zu suchen – inspiriert durch die Ausstellung. Puh, von einem Boot aus zu fotografieren, war gar nicht so einfach. Aber dies ist mein Ergebnis. 🙂



Liebes Museum Barberini, liebes ARTEFAKT Team, herzlichen Dank für die Einladung zu Eurem Instawalk #barberiniontour #HopperRothko.


#museum | Museum Barberini


#exhibition | Von Hopper bis Rothko. Amerikas Weg in die Moderne


#until | October 3, 2017 

2 thoughts on “#barberiniontour | Von Hopper bis Rothko 

  1. Dein Foto ist ganz wunderbar. Es hätte super in die Ausstellung gepasst!
    Zum Titel der Ausstellung: Ich hätte erwartet, dass nur zeitgenössische (mehr oder weniger) Amerikanische Künstler*innen gezeigt werden. Dass die Arbeiten im 19. Jhd. starten, das gibt der Titel so GAR NICHT her! „Die Amerikanische Moderne bis Hopper/Rothko“ wäre als Titel schlüssig gewesen.
    Ich fühlte mich mich angeschmiert, zumal bei dem EINZIGEN Rothko der Hinweis fehlte, dass es der einzige Rothko auf Holz ist; eine Info, die die Dame im Museumsshop zufällig ergänzte (#kannstedirnichtausdenken). Hässlich war er trotzdem. Und auch ich bin, nicht erst seit der grandiosen Ausstellung in Hamburg, ein großer Rothko-Fan.

    Liked by 1 person

We love to read your feedback!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s